Energieberufe.de

Das digitale Berufslexikon der Energiewirtschaft

ENOVA Service 1280 256

Veranstaltungen


EW Medien und Kongresse GmbH

Netzbewertung – Einen angemessenen Netzkaufpreis beim Konzessionswechsel ermitteln

21.11.2019
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken

Tagungsort

FAVORITE Parkhotel Mainz
Karl-Weiser-Straße 1
55131 Mainz
Deutschland

Anmeldung und Information

Tel.:+49697104687552
E-Mail:Infos/Anmeldung
Programm:Download

Zielgruppen

Energieversorgungsunternehmen, Fachkräfte Controlling, Juristen


Infos zur Veranstaltung

Ziel | Inhalte

Der Kaufpreis eines Strom- oder Gasnetzes bestimmt sich in der Regel erst nach Vergabe der Konzessionen an einen neuen Konzessionär. Im ungünstigen Fall führt der zwischen dem Bestands-und dem Neukonzessionär ausgehandelte Netzkaufpreis dazu, dass sich das Engagement des Neukonzessionärs als unwirtschaftlich herausstellt.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat allerdings mit der Novellierung des § 46 Abs. 2 EnWG eine große Unsicherheit bei der Kaufpreisfindung – die Wahl der Bewertungsmethode – größtenteils eliminiert.

Mit der Benennung des objektivierten Ertragswerts als maßgebliche Bewertungsmethode ist der Ermessensspielraum bei der Netzbewertung zukünftig deutlich geringer.

Das Seminar vermittelt Ihnen praxisorientierte Lösungswege und Handlungsempfehlungen für kaufmännische, regulatorische und strategische Problemstellungen im Rahmen der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung einer Netzübernahme. Im Seminar werden anhand eines Excel-Tools alle Schritte der Netzbewertung und Kaufpreisermittlung simuliert.



Kosten

€ 990,- (zzgl. MwSt.)



Anmeldung

Tel.:+49697104687552
E-Mail:Infos/Anmeldung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download